Parkett

hanbod-header-parkett

Hochwertiger Fußbodenbelag



Parkett ist ein sehr hochwertiger, aus kleinteiligen Holzstücken aufgebauter Fußbodenbelag, der im Gegensatz zum sogenannten Dielenboden, einem großformatigen Holzboden aus langen Brettern, einen tragfähigen Untergrund benötigt, dafür aber einer Fugenbildung entgegenwirkt, sehr hygienisch ist und sogar raumklimaregulierend wirkt.

Zu den verschiedenen Arten von Parkett zählen unter anderem:

Massivparkett:

In der Regel werden die Massivholzstücke roh verlegt und danach in mehreren Schleifgängen abgeschliffen und mit Parkettlack, Fußbodenwachs oder -öl behandelt. Mittlerweile ist allerdings auch Fertigparkett erhältlich, wobei das Schleifen und Endbehandeln auf der Baustelle entfällt.

Stabparkett:

Bestehend aus einzelnen Holzstücken oder Stäben wird durch Nut und Feder eine Verbindung zwischen den einzelnen Brettchen hergestellt. Beim Vernageln schräg durch die Feder auf dem tragenden Unterboden werden die Nägel durch die jeweils benachbarten Parkettstäbe verdeckt.

Mosaikparkett:

Diese Variante ist in der Regel auf Netz geklebt, da es aus kleineren und dünneren Holzlamellen besteht. Die geringe Aufbauhöhe ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil beim Einbau einer Fußbodenheizung, da der Wärmedurchgang kaum behindert wird.

Tafelparkett:

Auch als “Französisches Parkett” bezeichnet, stellt diese Form des Parketts die “Königin” unter den Parkettfußböden dar. Komplexe geometrische Muster ergeben durch den aufwändigen Einsatz verschiedenfarbiger Hölzer besonders dekorative und edle Böden.